Boxer von der kluskapelle

 
 

 

Wurftagebuch A-Wurf

Die Ultraschall-Aufnahmen wurden uns dankenswerterweise vom

Vorstand der Chirurgischen und Gynäkologischen

Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München

Lehrstuhl für Allgemeine und Spezielle Chirurgie einschließlich Augenkrankheiten

Frau Prof. Dr.Dr. habil. Dipl. ECVS

Ulrike Matis

http://www.vetmed.uni-muenchen.de

 

zur Verfügung gestellt

         
Tag 0 /12.08.2009

Fee ist läufig! Pünktlich auf die Minute, da können wir uns bisher einfach auf sie verlassen. Also werden wir uns in der Nacht vom 22. /23. August auf unseren Weg nach Tschechien machen.

22.08.2009

Am Freitag lassen wir noch schnell einen Zellabstrich und Progesterontest machen. Nachts um 1 Uhr geht es los. Dank Jup liegt die Hündin hinten im Hänger total entspannt. Gegen 10 Uhr kommen wir bei Robert und Jana in Strancice / CZ an. Nach einer kurzen sehr netten Begrüßung darf Joshua seine Aufgabe erfüllen und er fackelt auch nicht lange. Anschließend geht es nach einer guten Tasse Kaffee und vielen Boxergesprächen in unsere Pension. Eine Mütze Schlaf holen. Am Sonntag soll noch mal nachgedeckt werden, jedoch erst am späten Nachmittag.

Tag 1 / 23.08.2009

   

Am Vormittag schauen wir uns ein wenig in der Umgebung von Strancice um. Es ist heiß und eigentlich viel zu anstrengend für die Hündin, da wir den Hänger bei Robert und Jana gelassen haben. Deshalb beschließen wir früher als ursprünglich geplant zu den Beiden und ihrem Rudel zu fahren. Die Hündin kommt erst mal für eine Stunde in den Hänger damit sie zur Ruhe kommt. Wir genießen derweil anregende Boxer/Zuchtgespräche und den guten Kaffee. Gegen 16 Uhr dürfen Orphee und Joshua den Deckakt wiederholen. Nun geht's auf den Heimweg und die Warterei geht los, ob es denn nun gefruchtet hat. 

Tag 15 / 06.09.2009

 

Hoffentlich hat es geklappt dann wären wir jetzt im Übergangsbereich zum embryonalen Stadium.

Tag 27 / 15.09.2009

Ist sie oder ist sie Nicht? Mein Gefühl sagt mir ja. Die Hündin hat sich verändert. Sie ist ruhiger und schläft sehr viel. Unsere sonnen beschienene Terrasse genießt sie sehr und ausgiebig. Anscheinend ist sie dauerhungrig. Es gibt Tage an denen ich das Gefühl habe sie mit ihrer normalen Portion nicht satt zu bekommen. Orphee es gibt leider nicht mehr! Wir reichern das Futter mit Hüttenkäse oder Quark an. Füllmenge bringt das allerdings nicht wirklich. Sie soll nicht mehr bekommen, damit sie nicht übermäßig und zu früh zunimmt. Es würde sie nur zusätzlich belasten.

 

Der Kopf hat begonnen, sich zu entwickeln und es bilden sich winzige Knospen, aus denen schliesslich die Vorderbeine werden. Gehirn und Wirbelsäule entwickeln sich. Die Knospen der Hinterbeine entwickeln sich einen Tag später, ebenso die ersten Zeichen der Augen. Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen, rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen. Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe. Die fötale Zirkulation hat sich entwickelt und das Herz schlägt. Die Ohren erscheinen am 26. Tag. Augenlider und Tasthaare bilden sich am 27. Tag und die Beine, Füsse und Zehen sind deutlich erkennbar, obwohl die Füsse zu diesem Zeitpunkt noch schwimmhäutig sind. 

Tag 30 / 18.09.2009

Heute Nachmittag werden wir es wissen!!! Wir haben den Ultraschall Termin um 15.30 Uhr. Alle sind aufgeregt und angespannt. Eva fährt natürlich auch mit, das lässt sie sich doch nicht entgehen. 6 Kleine wurden gesichtet. Die Anspannung hat sich gelohnt. Ja sie ist!!! Jüppieh. Wir freuen uns auf die Babies, die voraussichtlich ( wenn alles gut geht) am letzten Oktoberwochenende das Licht der Welt erblicken werden. Unser A-Wurf lange haben wir auf diese 1. Trächtigkeit gewartet und drauf hingearbeitet.

  Tag 39 / 30.09.2009

 

Orphee bekommt ein kleines Bäuchlein. Das Gesäuge hat sich schon mächtig verändert. Die Zitzen sind größer geworden. Nach Möglichkeit gibt es jeden Tag mehrere Spaziergänge um die Hündin fit zu halten. Spazierengehen geht immer, da merkt man nicht großartig eine Veränderung. Beim Spielen mit Kumpel Thyson hält Orphee sich jedoch zurück. Es gibt mal einen kurzen Anflug von gemeinsamer Toberei, das hält aber höchsten 2-3 Minuten an. Ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem jagen nach ihrem geliebten Tauball, geht sie auch nicht mehr so extrem nach. Sonst unermüdlich reicht es ihr mittlerweile nach dem 2. Werfen. Jetzt sind es noch 4 Wochen bis die Kleinen sich auf den Weg machen werden.

Tag 42 / 02.10.2009

 

Boah, Orphee hat vom Bauchumfang her in den letzten 3 Tagen 2cm zugenommen. Am 01.10. hatte sie 65cm und heute sind es schon 67cm. Man kann fast täglich zusehen, wie sie sich verändert. Haben heute einen längeren Spaziergang gemacht und man hat schon gemerkt, dass die Hündin zum Schluss doch langsamer wurde, also ab nach Hause, das wohlverdiente Nickerchen machen. Die Wurfkiste steht jetzt auch schon am vorgesehenen Platz, damit Orphee sich damit vertraut machen kann.

und hier die werdende Mami:

Tag 46 / 07.10.2009

Wow, dass kann doch nicht sein. Wir staunen nur noch!!! Orphee hat in den letzten 4 Tagen satte 7cm an Bauchumfang zugelegt. Jetzt sind wir schon bei 74cm angelangt. Ihre Lieblingsbeschäftigungen zur Zeit sind Schlafen und Fressen. Wobei Fressen, wenn es nach ihr ging wohl die erste Position einnehmen würde. Feechen ist dauerhungrig. Haben jetzt auf 3 Mahlzeiten am Tag umgestellt. Morgens, mittags und abends - Portionen wurden nur auf 3 Mahlzeiten verteilt, sind von der Menge jedoch gleich geblieben. Dafür gibt es dann zwischendurch kleine Leckerbissen, lecker Banane und Apfel oder mal ein Quark.

Tag 49 / 10.10.2009

Orphee rundet sich jetzt mächtig. Das Spaziergehen ist mittlerweile richtig entspannend. Sie zieht längst nicht mehr so und trottet nach einer Weile gemütlich vor sich hin. Auch wenn wir sie mal ein Stück ohne Leine laufen lassen, merken wir jetzt, dass sie sich gemächlicher bewegt. Bauchumfang technisch sind wir jetzt bei 79 cm angelangt. Sie genießt es sichtlich wenn man ihr den Bauch krault und wir lauern jetzt auch auf die ein oder andere Welpenbewegung. Heute morgen meine ich etwas gespürt zu haben, wie ein Schmetterlingsflattern, bin mir aber noch nicht sicher, ob es tatsächlich so war. Hier noch mal ein Bild von der werdenden Mama:

Tag 53/ 14.10.2009

Der kleinen Murmel geht es nach wie vor sehr gut!!! Hin und wieder hat sie jetzt mal vermehrt Schluckauf, denke das Zwergfell hat einfach nicht mehr soviel Platz. Sie verlangt halt auch öfter mal nach draußen. Die ersten Bewegungen haben wir jetzt auch ganz eindeutig festgestellt. Manchmal sind die Kleinen schon ganz munter, manchmal merkt man minutenlang nicht eine Bewegung, ist nicht anders wie bei Menschenkindern auch. Je näher der Termin rückt, um so neugieriger werden wir. Ein paar Sachen müssen noch besorgt werden, aber es ist nicht mehr viel.

"Mein geliebter kleiner Buddha!"

Tag 55/ 14.10.2009

Fee hat heute erstmalig selbst ihre Wurfkiste aufgesucht und schon mal kräftig alles durcheinander gescharrt. Das erste große Loch im Garten unter der Konifere ist jetzt auch schon gebuddelt. Heute sieht es wettertechnisch sehr schlecht aus mit einem längeren Gartenaufenthalt. Es gießt ihn strömen. Die Kleinen haben mich heute morgen schon mit kräftigen Bewegungen begrüßt *freu*. Anspannung und Neugier wachsen von Tag zu Tag.

 

nach längerer Zeit mal wieder ein wissenschaftliches Foto von einem Welpen am 55. Trächtigkeitstag.

Tag 59/ 20.10.2009

Seid gestern messen wir regelmäßig dreimal am Tag Orphee's Temperatur. Noch ist alles unverändert. Man merkt der Hündin an, dass ihr jetzt alles mehr und mehr schwer fällt. Auch ihr heißgeliebtes Sofa ist nicht mehr ohne Schwierigkeiten zu erklimmen, ab und zu muss man ihr jetzt hoch helfen. An den Flanken ist sie schon ein wenig eingefallen und die Wirbelsäule zeichnet sich deutlicher ab. Die Kleinen sind sehr aktiv. Je nachdem wie sie gerade liegen kann man schon mal einen Popo oder eine Nase fühlen. Es wird jetzt richtig spannend. Für die Geburt ist alles klar, Welpenstube und wir selber stehen in den Startlöchern. Drückt uns die Daumen, dass alles glatt geht.

Tag 62/ 23.10.2009

noch ist alles ruhig. Temperatur ist noch nicht gefallen und wir haben auch noch gesunden Hunger. In der letzten Nacht war Orphee sehr unruhig. Ständig hat sie ihr Lager gewechselt. Vom Sofa auf den Sessel, dann wieder in die Wurfkiste und wieder zurück. Ich glaube sie weiß nicht mehr so recht, wie sie liegen soll. Zudem sind die Babies echt nachtaktiv. Gestern Nacht haben sie den reinsten Boxkampf abgehalten. Der dicke Bauch ist einfach überall im Weg, hoffentlich muss sie nicht mehr so lange warten bis es los geht und wir auch nicht *grins*. Die Neugierde steigt so langsam ins Unermessliche. Also wartet schön weiter mit uns und haltet die Daumen gedrückt.

Tag 63/ 24.10.2009

So die ersten Anzeichen sind da, dass Orphee sich auf die Geburt vorbereitet. Heute Abend wurde das Fressen verweigert. Seit dem Spätnachmittag hechelt sie , allerdings noch nicht dauerhaft. Unter Umständen könnte es heute Nacht losgehen. Ich glaube aber eher, dass es morgen erst richtig losgeht. Sie verlangt ständig raus und sucht den Garten kräftig nach Stellen wo sie ihre Welpen ablegen kann.

 

Tag 64/ 25.10.2009

Es geht los! allen Dank die uns die Daumen gedrückt haben. Es werden also Sonntagsbabies.